Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

Willkommen im Grenzerforum, ein Forum von und für Grenzer und deren Freunde!

Tradition heißt, die kleine blaue Flamme am Brennen zu halten und NICHT, die Asche zu bewahren...

Unser neustes Mitglied im Forum: Bach

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 87.578 mal aufgerufen
 Sammlerfragen Bewaffnung und Ausrüstung
Seiten 1 | 2 | 3
Boardwächter Offline




Beiträge: 4.989
Punkte: 5.191

07.07.2012 11:15
RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Hier mal eine Frage an die Grenzer "der ersten Stunde":

Dieses Besteck habe ich direkt von einem Angehörigen der Messerschmiede Leegebruch erhalten.
Ein befreundeter Leegebrucher Sammler besitzt das Teil mit Klingenätzung.
Von ihm weiß ich, dass dieser Bestecke in Leegebruch zwar nicht unbedingt hergestellt wurden, aber definitiv dort repariert wurden...
Andere Sammler haben es sogar direkt aus Nachlässen von ehem. Offizieren erhalten...

Dieses Teil gibt es auch mit der Klingenätzung HVA...

Kann von Euch jemand etwas dazu sagen?
Gab es das Besteck wirklich in frühen Tagen der DGP oder KVP???

------------------------------
1.GK/I./GR6/GKN
1988 - 1990
UaZ - Ufw


Fritz01 Offline




Beiträge: 15.338
Punkte: 19.801

07.07.2012 13:59
#2 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Mahlzeit Dirk,

also von der DGP kenne ich es nicht, auch sonst nicht.
vielleicht der Pferdsdorfer oder Werner Klaus.

Unser Feldessbesteck glaube ich so aus

___________________________________________________________________

1958-1959 DGP GB Eisenach GA, GK S´mannshausen und G´burschla
1960 01 - 06/1960 Uffz.-Schule Mihla/Eisenach (Harsberg)
1960 07 - 12/1960 Gruppenführer/Ausbilder GB Eisenach
1961 -1963 OS Frankenberg

1963-1965 MSR 28, ZF 1. MSK
1965/66 AB 8, Leiter Auswertegruppe
1966-1968 MSR 28, KC 1. MSK
1971 Reserve MSR 24, stellv. SC 1. MSB
1975 Reserve OHS Löbau und MSR 22, SC 1. MSB

[url]http://www.bilder-hochladen.net/files/leut-1-c4ca.jpg[/url]


werner klaus Offline



Beiträge: 1.194
Punkte: 2.292

07.07.2012 16:20
#3 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Hallo ihr Kämpen
Auch ich kenne das von dir Dirk eingestellte Besteck nicht.
Persönlich habe ich ein ähnliches in Miniausführung,allerdings sind die Griffschalen Vollmetall.
Das von Fritz eingestellte zusammmensteckbare Besteck gehörte zu unserer Standartausrüstung.Kann mich aber nicht daran erinnern es mal benutzt zu haben.Denn in unseren Speiseräumen wurden normale Essbestecks von allen benutzt.
Ich schreibe bewußt von allen,denn zu unserer Zeit gab es auf einem Grenzkommando keine Dienstgrad bedingten Speiseräume.LG werner klaus


Fritz01 Offline




Beiträge: 15.338
Punkte: 19.801

05.02.2013 09:23
#4 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Zusammengesteckt und einzeln

www.ImageBanana.com - posate.jpg

___________________________________________________________________

1958-1959 DGP GB Eisenach GA, GK S´mannshausen und G´burschla
1960 01 - 06/1960 Uffz.-Schule Mihla/Eisenach (Harsberg)
1960 07 - 12/1960 Gruppenführer/Ausbilder GB Eisenach
1961 -1963 OS Frankenberg

1963-1965 MSR 28, ZF 1. MSK
1965/66 AB 8, Leiter Auswertegruppe
1966-1968 MSR 28, KC 1. MSK
1971 Reserve MSR 24, stellv. SC 1. MSB
1975 Reserve OHS Löbau und MSR 22, SC 1. MSB

[url]http://www.bilder-hochladen.net/files/leut-1-c4ca.jpg[/url]


werner klaus Offline



Beiträge: 1.194
Punkte: 2.292

05.02.2013 11:31
#5 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Hallo Fritz
Dieses Besteck gehörte zu unserer Ausrüstung.Die Einsteckhülse war noch als Flaschen- bzw. Büchsenöffner zu
verwenden.Wurde wenn ich mich richtig erinnere aber kaum be-
nutzt da an der Essenausgabe ( auf Grenzkommando)Eizelbestecke zur Verfügung waren.LG werner klaus


Fritz01 Offline




Beiträge: 15.338
Punkte: 19.801

05.02.2013 13:26
#6 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Zitat
Gepostet von werner klaus
Hallo Fritz
Dieses Besteck gehörte zu unserer Ausrüstung.Die Einsteckhülse war noch als Flaschen- bzw. Büchsenöffner zu
verwenden.Wurde wenn ich mich richtig erinnere aber kaum be-
nutzt da an der Essenausgabe ( auf Grenzkommando)Eizelbestecke zur Verfügung waren.LG werner klaus



Genau Werner, auf Kompanie gab es die guten Alubestecke
Das Feldbesteck lag im Spind oder im Rucksack.

___________________________________________________________________

1958-1959 DGP GB Eisenach GA, GK S´mannshausen und G´burschla
1960 01 - 06/1960 Uffz.-Schule Mihla/Eisenach (Harsberg)
1960 07 - 12/1960 Gruppenführer/Ausbilder GB Eisenach
1961 -1963 OS Frankenberg

1963-1965 MSR 28, ZF 1. MSK
1965/66 AB 8, Leiter Auswertegruppe
1966-1968 MSR 28, KC 1. MSK
1971 Reserve MSR 24, stellv. SC 1. MSB
1975 Reserve OHS Löbau und MSR 22, SC 1. MSB

[url]http://www.bilder-hochladen.net/files/leut-1-c4ca.jpg[/url]


GR44 Offline




Beiträge: 2.164
Punkte: 2.189

05.02.2013 13:54
#7 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

So eins habe ich noch zu Hause von meinem Vater.
Der diente 1961



GR44

________________________________________________
Mitglied der Grenzerkameradschaft Kaltenwestheim
Wachsamkeit - Die Waffe des Grenzsoldaten

"Lieber 1000 Tropfen Schweiß in der Ausbildung als jemals einen Tropfen Blut im Krieg."

1977 GAR 40 "Hans Coppi",4.ABK Falkensee
1977/78 GR44,"Walter Junker",2.GK Kleinmachnow,
1983/84 Gefr.d.Res. GR1,"Eugen Levine" 8.GK Untersuhl


Fritz01 Offline




Beiträge: 15.338
Punkte: 19.801

05.02.2013 14:22
#8 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Aber eins muss man dem Besteck lassen, der Büchsenöffner funktionierte!

___________________________________________________________________

1958-1959 DGP GB Eisenach GA, GK S´mannshausen und G´burschla
1960 01 - 06/1960 Uffz.-Schule Mihla/Eisenach (Harsberg)
1960 07 - 12/1960 Gruppenführer/Ausbilder GB Eisenach
1961 -1963 OS Frankenberg

1963-1965 MSR 28, ZF 1. MSK
1965/66 AB 8, Leiter Auswertegruppe
1966-1968 MSR 28, KC 1. MSK
1971 Reserve MSR 24, stellv. SC 1. MSB
1975 Reserve OHS Löbau und MSR 22, SC 1. MSB

[url]http://www.bilder-hochladen.net/files/leut-1-c4ca.jpg[/url]


Pferdsdorfer ( Gast )
Beiträge:

26.03.2015 08:31
#9 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Also ich kann Euch nur sagen, dass es dieses Besteck bei uns 1952 und die Folgejahre n i c h t gab. Ich war ja bekanntlich an der Westgrenze, in Pferdsdorf/Rhön. Wir hatten auch die altbekannten Bestecke aus Alu oder sonstwie gekaufte Bestecke.
Ich freue mich, wieder mal etwas von Euch zu hören. Liegt ja an miur wenn ich so faul bin. Bin ja nun auch schon 80 gewesen.
Liebe Grüße
Manfred - der Pferdsdorfer


Hane66 Offline




Beiträge: 2.167
Punkte: 3.272

26.03.2015 08:48
#10 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

In Hintersee zur Abschlussausbildung haben wir mit den Seitengwehr die Büchsen aufgemacht . Besteck hatten wir normales , Löffel, Messer , Kabel , nach dem essen abspülen und mitnehmen .

_______________________________________________
Johanngeorgenstadt Ausbildung danach Plauen an der Schöpsdrehe und dann SIK Hirschberg,


Sani-11 Offline




Beiträge: 3.059
Punkte: 5.658

26.03.2015 10:37
#11 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Das war Gang und Gäbe, mit dem Seitengewehr die Büchsen zu öffnen, auseinanderklappen und den Inhalt herausfischen.
Was anderes hattest Du nicht dabei. Das Feldbesteck mit Büchsenöffner war im Teil 1 bzw. Kochgeschirr verpackt.
Ansonsten hatten wir noch ein privates Besteck , gut verpackt mit Geschirrhandtuch in einer Plastehülse von der Treibladung der Panzerbüchse.

In den Uffz/Offz-Speisesälen gab das gute Edelstahlbesteck mit Prägung NVA.

Die ollen Alu-Bestecke waren wirklich das Letzte und es war nur zu Verständlich, daß zum Heimgang die Löffel im Postenbereich an den Baum genagelt wurden.

Noch bescheidener waren die braunen Kaffeepötte.
Jürgen

_____________________________________________
11/74-04/75 US-VI
05/75-04/77 BU/Ausbilder GAR-11
05/77-12/84 Med.Dienst/Med.ZF
01/85-10/90 Offz.Med.Dienst Bln.Buch

"Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius null, und das nennen sie dann ihren Standpunkt"
Albert Einstein(1879-1955)Physiker und Nobelpreisträger


Daniel1973 ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2015 11:03
#12 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Jawohl,diese Essbestecke gab es bei uns 1961 auch.

Erst beim MdI in Meiningen und dann an der Berliner Grenze.

Viel wichtiger war aber, dass die Soldaten gut verpflegt wurden. Die Verpflegung in Berlin war Spitze. Am 24.12. bekam jeder an der Essensausgabe einen Weihnachtsstollen. Ich weiss allerdings nicht mehr genau, ob auch ein bunter Teller mit allerlei Süßigkeiten ausgegeben wurde. Ich glaube ja, aber wie gesagt. Mich würde mal interessieren, ob es in den 70er und 80er Jahren auch Stollen für die Diensthabenden am Heiligabend gab. Jetzt fällt mir ein, darf ich in diesem Eßbesteckthema überhaupt etwas über die Verpflegung schreiben.

Klärt mich bitte darüber auf.

Daniel1973


Daniel1973 ( gelöscht )
Beiträge:

26.03.2015 11:10
#13 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Entschuldigung, ich wollte mich auf den Beitrag 7 mit der Abbildung des Essbestecks seines Vaters von 1961 äussern.
Da hätte ich wohl das Bild in meine Antwort einbinden müssen.
Ich muss noch viel lernen.

Daniel1973


Fritz01 Offline




Beiträge: 15.338
Punkte: 19.801

26.03.2015 13:51
#14 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Zitat
Da hätte ich wohl das Bild in meine Antwort einbinden müssen.



Nein Günter, Bild nicht, aber auf die Nummer des Beitrages sollte man sich beziehen.

___________________________________________________________________

1958-1959 DGP GB Eisenach GA, GK S´mannshausen und G´burschla
1960 01 - 06/1960 Uffz.-Schule Mihla/Eisenach (Harsberg)
1960 07 - 12/1960 Gruppenführer/Ausbilder GB Eisenach
1961 -1963 OS Frankenberg

1963-1965 MSR 28, ZF 1. MSK
1965/66 AB 8, Leiter Auswertegruppe
1966-1968 MSR 28, KC 1. MSK
1971 Reserve MSR 24, stellv. SC 1. MSB
1975 Reserve OHS Löbau und MSR 22, SC 1. MSB

[url]http://www.bilder-hochladen.net/files/leut-1-c4ca.jpg[/url]


Thüringer Offline




Beiträge: 459
Punkte: 759

26.03.2015 14:09
#15 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Dann gab es ja in der Ausbildung noch die herrlichen braunen Plastebecher. Wenn irgendeiner vom Soldaten bis Uffz. so ein Ding aus der Ausbildung mitgebracht und unbeaufsichtigt stehen lies, dann wurde es in Scheiben geschnitten.Da waren meine Gefreiten schnell dabei.

Einfach grauenhaft, wie das Alu-Besteck.

Thüringer


Fritz01 Offline




Beiträge: 15.338
Punkte: 19.801

26.03.2015 14:47
#16 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Bei uns waren diese Becher noch weiß, nur wenn dann öfters daraus getrunken wurde, hat man die dann nicht mehr sauber bekommen, sprich, die nahmen die Farbe vom Tee an. Ich nehme an, dass dies der Grund war sie dann gleich braun herzustellen.

___________________________________________________________________

1958-1959 DGP GB Eisenach GA, GK S´mannshausen und G´burschla
1960 01 - 06/1960 Uffz.-Schule Mihla/Eisenach (Harsberg)
1960 07 - 12/1960 Gruppenführer/Ausbilder GB Eisenach
1961 -1963 OS Frankenberg

1963-1965 MSR 28, ZF 1. MSK
1965/66 AB 8, Leiter Auswertegruppe
1966-1968 MSR 28, KC 1. MSK
1971 Reserve MSR 24, stellv. SC 1. MSB
1975 Reserve OHS Löbau und MSR 22, SC 1. MSB

[url]http://www.bilder-hochladen.net/files/leut-1-c4ca.jpg[/url]


Grenzjaeger Offline




Beiträge: 3.180
Punkte: 5.531

26.03.2015 17:37
#17 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Ich gebe mal meinen (Bautzner...) Senf dazu:
Da gab es zwischen den GT der DDR und dem BGS der BR Deutschland mal wieder eine Gemeinsamkeit. So sah unser Feldessbesteck aus:
Bild entfernt (keine Rechte)
Das hatte jeder, aber benutzt wurde es so gut, wie nie. Der Dosenöffner war uebrigens nahezu unbrauchbar..... Wer konnte organisierte sich ein "richtiges" Besteck.

_______________________________________________
....und das ist alles, was ich dazu sagen kann!(Forrest Gump)


Tilo*Juchhöh Offline




Beiträge: 4.120
Punkte: 6.823

26.03.2015 18:30
#18 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Na kommt Jungs,

soooo schlecht waren die Becher ja nun auch nicht, voallem wenn man dann abends auf dem Zimmer dort Cola+++ einfüllte!

Bild entfernt (keine Rechte)

__________________________________________________

Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

Man muss Jäger werden, wenn man nicht Hase sein will!
__________________________________________________

GT der DDR, 1972-1975, 11/72-04/73 UAK Glöwen/Nordhausen, GR-10 "Ernst Grube", 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.


Thüringer Offline




Beiträge: 459
Punkte: 759

26.03.2015 18:57
#19 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

nach der Nachtschicht gab es unten etwas weißes Wasser rein und drüber Cola.

Thüringer


Thüringer Offline




Beiträge: 459
Punkte: 759

26.03.2015 18:59
#20 RE: Besteck-Frage an die Grenzer der ersten Stunde Zitat · Antworten

Tilo,

bring doch mal einen solchen Becher zu unserem Treffen am 9. Mai mit. Ich bring das große Messer mit.Vorher musst Du noch ein Bierchen draus trinken.

Gruß

Thüringer


Seiten 1 | 2 | 3
P 601 Kübel »»
 Sprung  

Xobor Forum Software von Xobor
Datenschutz